Forum:Sonstige CAE/ECAD-Tools
Thema:LVZ von IBS D��beln
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
M.P

Beiträge: 1 / 0

Hallo!

Ich bin auf der Suche nach Software auf das Programm "LVZ" von IBS-Döbeln gestoßen. Hat wer Erfahrungen dazu?

Danke und Gruß
M.P

robroy55

Beiträge: 2546 / 139

Elcad V5/V7 Prof.
EngineeringBase V6 Prof./Power/EVU
Eplan V5/P8 Prof.
Sigraph(SPEL-D) V5/V8/V9/V10
Wscad V4/V5/Suite Prof.
Ruplan V4.7/V4.8 Std/EVU

Hallo M.P,

ich kenne das Programm nicht habe es mir aber mal angesehen. Sieht vielversprechend aus und hat ja in den Referenzen auch einiges zu bieten.
Außerdem gefallen mir so "altbackene Websites". Das zeigt mir das da Macher dahinter stehen die nicht durch eine Oberfläche glänzen wollen.
Da gibt es ja auch eine Demo zum Download. Mit der kann man das Ganze ja mal ausgiebig testen.

Beim Preis muss man die Kosten für ACAD noch berücksichtigen, was das Ganze dann im Vollausbau auf etwa 9.000,- EUR bringt, wenn ich es richtig gesehen habe. Für die Leistungsfähigkeit des Systems aber ein akzeptabler Preis.

------------------
Grüße aus Frangn
Rob

Habe keine Angst etwas Neues im Leben auszuprobieren.
Denke einfach daran, dass Amateure die Arche erbaut haben und Profis die Titanic.

DDS-Nutzer

Beiträge: 4 / 0

Workstation
XEON W-2223 CPU 3.60 GHz
Win10 Pro 64 bit
NVIDIA T1000
ACAD 2022
LVZ ElektroCAD V2021
ehem. DDS Elektropartner (viel zu lange)
und viele weitere Programme

Hallo,

ist schon ein bisschen her, das die Frage aufgestellt wurde.

Ich nutze LVZ seid einigen Monaten, bin nach ersten Schwierigkeiten aufgrund der Umstellung
inzwischen schon einigermaßen gut damit unterwegs. Ich finde den Aufsatz auf ACAD (oder alternativ BriesCad, ZWCAD)
sehr durchdacht. Die telefonische/E-Mail Hilfe ist immer erreichbar u. kompetent, 24/7.

Die meisten Probleme hat mir die Umstellung auf ACAD gemacht, denn durch die jahrelange
Tätigkeit mit einem Fremdprodukt mit eigenem CAD-Kern viele Automatismen verinnerlicht sind, welche nun eher verwirren
als helfen. Mir hat hier die LVZ-Hilfe immer helfend beiseite gestanden u. kompetent unterstützt.

Das für mich schönste ist nun, das ich die Fremdpläne der Architekten problemlos direkt übernehme, Layer der Urdateien
sauber schalten kann und nur das vor mir zu haben, was ich benötige.
Bisher musste ich die Urdatei immer mühselig zerpflücken, teilweise löschen, weil mein CAD die Layer nicht erkannte u.
alles auf den Layer 0 setzte. Und sobald eine Änderung kam, ging das Spiel von vorne los. Sehr sehr mühselig u. zeitraubend.
Oftmals habe ich mir die Grundrisse neu am System erstellt, das ging schneller als die Übernahme der Dateien vom Architekten.

Kein Schnickschnack, kein Firlefanz - wirklich zeichnen, planen u. dokumentieren. Massen werden ermittelt, vernünftige Verteiler-
pläne, BMA, KNX, Daten-Schemas, Berechnungen für alle möglichen Anwendungsnachweise, Trafoberechnungen usw..
Alles einfach zu bedienen, hat man den Gedankengang dahinter verstanden, läuft es. 

Der Wechsel ist mir nicht leicht gefallen, gerade weil ich mit ACAD in den Jahren davor immer wieder Versuche unternommen hatte
und nie zu einem vernünftigen Ergebnis kam. Umso mehr freue ich mich heute diesen Schritt gewagt zu haben. Man lernt täglich dazu
dennoch gibt es auch Rückschläge, ich habe auch schon alles verflucht aber irgendwie beißt man sich dann doch wieder durch.

Die Macher von LVZ sind wirkliche Elektroplaner und das spürt man immer wieder. Bei Wünschen, werden diese oftmals innerhalb weniger
Tage verwirklicht u. eingepflegt. Die Updates sind immer auf den Wünschen der Nutzer oder von sinnvollen Erweiterungen/Ergänzungen
getragen. Nicht was irgendein Marketing-BWLer sich einbildet und als Verkaufsargument ohne praktischen Nutzen verwendet wird.

Aus meiner mehr als 20 jährigen Erfahrung mit CAD kann ich sagen, nur ein System welches eine vollwertige Kompatibilität mit DWG Dateien
ermöglicht, hat in der Planung sinn. Egal ob andere CAD Anwendungen in den Meisterschulen eingesetzt werden, da wird kein Datenaustausch
gemacht, die Systeme mit eigenen CAD-Kern sind jedem System das vollwertig mit ACAD austauschen kann, unterlegen. Ich habe mir sehr sehr
viele CAD-Systeme angesehen u. getestet. Bei den meisten wird eine Illusion verkauft, die nur solange funktioniert, wie der Nutzer sich auf
seiner kleinen eigenen Insel bewegt, sobald eine Kommunikation(Austausch) mit anderen Systemen stattfinden soll, wird es kompliziert u. zeit-
intensiv.

Ich kann LVZ nur uneingeschränkt empfehlen.

VG
ehemaliger DDS-Nutzer