Forum:SAP PLM
Thema:Grobkalkulation
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
sandra112

Beiträge: 280 / 0

Solid Works 2013

Hallo! Ich habe eine Frage...
Ich habe die Aufgabe, mir Gedanken zu machen, wie man schnell zu einem Preis bei einer Angebots-Anfrage kommt.
Es ist folgende Idee vom Chef:
Ich habe einen Kabelbaum, von dem gebe ich Parameter ein, wie z.B. Anzahl der Abzweige, Anzahl der Spleißstellen, Länge Kabel, Länge Wellrohr, Querschnitte Kabel, Anzahl Stecker (klein,mittel,groß), etc....
aus diesen Eingaben, soll mir am Ende ein Preis berechnet werden....
Erst einmal mache ich das ganze über Excel, da ist doch aber das große Problem, dass sich die Preise nicht ändern, da muss ich doch ständig kontrollieren...
Meine Frage: Geht das mit so einer Grobkalkulation überhaut? Ist das sinnvoll?
Bitte viele Meinungen, Ideen, Vorschläge,.....!!!
MfG Sandra
Castell

Beiträge: 302 / 25

Das Wissen der Menschen
gehört der Menschheit.<P>SAP PLM, Notepad++, Python, Tcl/TK, Windows 7

Hallo.

Ich vermute, dass es im SAP auch eine Möglichkeit gibt. Diese Kostenberechnung ist im Augenblick ein riesiges Themengebiet bei allen PLM Vendoren.
Da dies jedoch keine "einfache" Aufgabe ist und du die Intelligenz schon in dein Excel gesteckt hast, wäre doch ein Abgleich der Preise sinnvoller Weg. Versuche eine "standardisieret" CSV Datei aus dem SAP downzuloaden und diese kannst du dann immer in deine Excel als zweite Tabelle per Copy&Paste einfügen. Im Excel kannst du dann mit Verweisen arbeiten.

------------------
Viele Grüsse aus dem Schwabenländle

Massimo Castell