Forum:NX CAM Programmierung
Thema:NX CAM Robotics
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
CandMa

Beiträge: 42 / 0

Guten Tag liebe Wissenden  ,

ich wende mich an euch mit einer Frage:
ich würde gerne das NX CAM Robotics benutzen, um offline die Pfadgestaltung vorzunehmen.
Laut Lizenz, ist es in dem mir zur Verfügung stehenden bundle enthalten.

Leider schaffe ich es nicht, auch nur ansatzweise nicht, einen Roboter als Modell inklusive Kinematik zu implementieren.

Vielleicht habt Ihr ja einen guten Tipp oder Unterlagen dazu, wie ich es dann endlich auch schaffe, einen Roboter als Fertigungsinstrument einzubinden.
Achso, ich bin in einem Hochschulbetrieb eingebunden, da erhält man nicht viele Unterlagen...

Vielen Dank für Eure Hilfe,
CandMa

[Diese Nachricht wurde von CandMa am 04. Nov. 2015 editiert.]

Rainer Schulze

Beiträge: 4419 / 0

>>einen Roboter als Modell inklusive Kinematik zu implementieren.

Das ist eine recht umfangreiche Aufgabe.
Und da hier niemand umfangreiche Bücher schreiben wird, halte es mit Henry Ford:
Unterteile die Aufgabe in einzelne Schritte.
Und wenn Du dann konkrete Fragen hast, wirst Du vermutlich auch Hilfe erhalten.
Wo genau drückt Dich der Schuh?
- Geometrisches Modell?
- Kinematik?
- Virtuelle Maschine?
- Ein NC-Programm an die Virtuelle Maschine übergeben?

Ist es ein käuflich erwerbbarer Roboter mit einer üblichen Steuerung oder ein Hochschulexperiment?

Vielleicht helfen Dir die folgenden Links ein wenig:
http://www.plm.automation.siemens.com/de_de/products/nx/for-manufacturing/cam/index.s    html

http://www.plm.automation.siemens.com/de_de/products/nx/for-manuf    acturing/cam/postprocessing-simulation.shtml

------------------
Rainer Schulze

[Diese Nachricht wurde von Rainer Schulze am 04. Nov. 2015 editiert.]

CandMa

Beiträge: 42 / 0

Zunächst einmal herzlichen Dank für die Rückmeldung.

Es handelt sich um einen Kuka-Roboter.
Das geometrische Modell hierzu liegt mir vor.
Jetzt würde ich gerne das geometrische Modell mit den Achsenbeschränkungen verheiraten, um hieraus eine "virtuelle Maschine" zu bauen.
Der nächste Schritt wäre -  laut meinem Verständnis - den "neuen" Roboter in das Fertigungsmenü einzubinden.

Vielleicht können Sie mir ja dabei grundlegende Infos geben.

Vielen Dank und Grüße,
CandMa

Rainer Schulze

Beiträge: 4419 / 0

>>Vielleicht können Sie mir ja dabei grundlegende Infos geben.

Meine Kenntnisse in diesem Bereich sind leider recht gering.
Aber "grundlegende Infos" sind in der Hilfe zu NX enthalten.

(NX9) Startseite -> CAM -> Integrated Simulation and Verification (ISV)
Auszug:
You can easily use ISV's Machine Tool Builder to build a machine model and modify it within Manufacturing using the Setup Configurator. Using the Machine Tool Builder you can create kinematics components (Machine Components). For these components, you can create axes to define motion.

------------------
Rainer Schulze