Forum:Autodesk GIS Produkte
Thema:WGS84-Merkator in Map
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
TomSt

Beiträge: 87 / 1010

Intel Core i7-4790 3,60 GHz, 16 GB, Windows 10 Prof. 64 bit, AutoCAD Map 3D 2020, Autodesk Civil 3D 2020

Hallo Jan,
WGS84 ist eindeutig, das wird überall benutzt, und kann in AutoCAD Map ausgewählt werden. Mercator-Projektion dagegen ist allein noch nicht eindeutig. Wenn du eine Karte hast, von der du nur weißt, dass sie mit der Mercator-Projektion angelegt wurde, hast du noch nicht genug Informationen, um sie mit WGS84 zu überlagern, denn Mercator-Projektionen können normal (Abbildungsachse parallel Erdachse, schief oder transversal (Abbildungsachse parallel Äquator) sein. Auch kann die Projektion nur einen längentreuen Kreis haben (Berührungszylinder) oder zwei (Schnittzylinder). Ohne diese Angaben ist es schwer, so eine Karte mit einer anderen zu überlagern. Wenn ich GPS-Punkte in Map über eine Rasterkarte lege, nehme ich als Grundlage eine Topografische Karte, bei der angegeben ist, auf welchem Koordinatensystem sie angelegt ist, und die ein eingezeichnetes Gitternetz hat. Hat sie kein Gitter, suche ich mir bekannte Punkte und hole mir aus Google-Earth deren Koordinaten und passe sie mit diesen Punkten ein (Map-Befehl ADETRANSFORM). Das ist ziemlich ungenau, reicht aber für eine einfache Darstellung aus.

Grüße
TomSt