Forum:AutoCAD Civil 3D
Thema:Bestandskunden sollen Abonnementkunden werden
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge bearbeiten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Guenther P

Beiträge: 1129 / 4

AutoCAD 11 -->
--> AutoCAD Civil 3D 2017 64bit SP1.1
--> Autodesk InfraWorks 360
Autodesk Infrastructure Design Suite Premium 2017 64bit
OoC, HMap
Windows 7 x64 Enterprise SP1
Lenovo ThinkCentre M800 MT
Intel Core i7-4770 @3.40GHz 3.40 GHz
32,0 GB RAM
NVIDIA Quadro K2000D
2*24"

Zitat:
Original erstellt von KlaK:

Aber berichte bitte vom Ergebnis, bin mal gespannt.

Grüße
Klaus  



Hallo,

folgendes Ergebnis:

wie bereits bekannt, wird die Subskription im ersten Jahr um 5% (zB von 100 auf 105) und dann im Zweiten um weitere 10% (von 105 auf 115,5) und im Dritten um weitere 20% (von 115,5 auf 138,6) erhöht.

bei einem Umstieg auf eine Mietlizenz gibt es ebenfalls eine Preiserhöhung von +5%, also kein Unterschied zur Subskription. Jedoch soll es aus heutiger Sicht keine weiteren Preiserhöhungen geben - aus heuiger Sicht, was in einem Jahr Autodesk einfällt, weiß keiner. Ich erinnere daran, dass es vor nicht einmal einem Jahr geheißen hat, die 2017er Version ist die Letzte, das Ganze soll so wie mit Win 10 laufen....
Und zusätzlich - wie bereits befürchtet und berichtet - MUSS beim Umstieg die Kauflizenz deinstalliert werden, damit die Mietlizenz mit neuer Seriennummer genutzt werden darf. Man verliert alle rechte an den Kauflizenzen ! Somit wird an Autodesk ein Obolus bezahlt um Firmenvermögen zu vernichten, das geht einfacher und billiger...

Von Seiten Autodesk wurde kein vernünftiges Argument vorgebracht, warum der Kunde nicht noch ein Jahr die Subskription verlängert (kein Nachteil gegenüber Miete) und nächstes Jahr mit der 2018 oder 2019er Version die Subskripiton kündigt und dann noch mindestens (vorsichtig geschätzt) 5 Jahre lang diese Version nutzt -> kostet dann mal nix. In 5, 6 Jahren kann immer noch ein BricsCAD gekauft werden, oder man steigt wieder in ein Mietmodell ein.

Und die Neuerungen in der 2018er Version sind in Wirklichkeit ein Witz, das rechtfertigt weder eine neue Nummer noch ein neues dwg-Format. Das dient nur dazu, Bestandskunden auf Mietmodelle "hinzubearbeiten", aber letztendlich zu vergraulen.

So weit, so schlecht.

------------------
- gü -

keep on rockin' in the free world !

(c)2018 CAD.de