Forum:TruTops
Thema:Amada VQC
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Heinz-Schmulz

Beiträge: 6 / 0

Hallo zusammen,

Ich bin auf der suche nach Personen die mit einer Amada VQC arbeiten.

http://www.amada.de/de/messen/vqc/vqc-specifications.html

Seit ihr mit der Maschine zufrieden?

Welche Funktionen habt ihr an eurer Amada VQC?

Mfg Heinz

Hel2508

Beiträge: 2 / 0

Hallo

Meines Wissens ist Amada nur der Vertriebspartner. Die Messmaschine wird in Köln-Mechernich von der
Fa.Deutsche-Mechatronics  ( ehemals RWE) hergestellt. Siehe Link

http://www.deutsche-mechatronics.de/de/leistungen/eigene-systeme/visual-quality-control-system-vqc.html

Ich habe die Maschine auf der Euroblech 2002 gesehen und wir haben unsere Maschine damals 2004 gekauft und direkt beim Hersteller abgenommen. Dadurch kenne ich auch das ganze damalige Team persönlich.
Der heutige Vertriebsleiter war damals der Entwicklungsleiter der Maschine. 

Wir haben die VQC 12/20 seit Oktober 2004 im Einsatz.

Zu der Maschine an sich kann ich folgendes Statement abgeben.

Bedienerfreundlichkeit: Sehr gut. Bei uns hat damals eine Unterweisung für die Mitarbeiter ca. 30 min gedauert und war ausreichend.

Erstellen der Prüfprogramme: Sehr einfach (Mit etwas Übung erstellt man ein Prüfprogramm in ca.3-5 min)

Maschinenverfügbarkeit: Bei uns ist nach ca. 3 Monaten die Festplatte im Rechner abgeraucht. Ich habe damals den Rechner ausgebaut und zu RWE in Köln-Mechernich geschickt. 3 Tage später war er wieder im Haus. Habe dann den Rechner eingebaut und die Maschine gestartet. Seitdem läuft die Maschine bei uns im 3 Schichtbetrieb ohne jegliche Störung . Letztes Jahr haben wir die Maschine auf Win7 / 64 Bit umgerüstet. Dazu haben wir uns Hilfe vom Hersteller geholt.

Unsere Austattung: Wir haben alle Module außer Rollenprüfmass installiert. Zusätzlich haben wir die Maschine noch mit dem Höhenmesssystem nachrüsten lassen. Siehe auch Anhang.

Wir haben unsere Messmaschine unmittelbar neben unseren Stanz-Nibbel bzw. Stanzlasermaschinen in einer Presserei stehen. ( 2x TC5000R + 3x TC6000L)


Über uns.  Wir sind ein Tochterunternehmen eines International großen Konzerns ( kein Zulieferer) und sind im Süddeutschen Raum angesiedelt. Wir verarbeiten ausschließlich 1.4016 in den Materialstärken 0,7mm und 0,8 mm.

Wo sind sie zuhause und was tun sie? Wenn sie nicht gerade ein Wettbewerber sind,könnte Ich ihnen eventuell noch ein paar Informationen zukommen lassen (z.B Prüfprotokolle;Bildschirmkopie etc.). Nach Rücksprache mit dem Vertriebsleiter der Messmaschine könnte ich ihnen noch die Bedienungsanleitung zukommen lassen. Ich habe die als PDF-File.

Zum Schluss.

Ich kann aus meiner Sicht die Maschine uneingeschränkt empfehlen.

Gruß aus dem Kraichgau.

Hel2508

Beiträge: 2 / 0

Hallo Heinz
habe dir auf diesem Weg zum besseren Verständnis noch Bilder angehängt.