Forum:Rohrleitungsplanung
Thema:Rohrklassen
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
ibgross

Beiträge: 91 / 1

CAD 2D: Autocad
CAD 3D: Pro/E, Creo/Parametrics
FEM: Pro/M Structure, Creo/Simulate
MKS: Pro/M Motion, Creo/ASE

Hallo cadwomen;

wenn das von dir beschriebene Verfahren so eingehalten wird und es wird gerechnet, womit auch immer, bin ich ja glücklich und zufrieden.

Nur stelle ich immer wieder folgende Aussage fest:
"Wir führen nach Rohlkasse aus, wir brauchen nicht rechnen."
Bsp.:
Rohrklasse PN 25
Nennweite DN 150
Betriebstemperatur 200°C
max. zul. Betriebsdruck 22,2 bar
vorhandener Betriebsdruck 20 bar
-> kein Nachweis erforderlich

Und das geht m.E. aus o.a. Gründen eben nicht.

Beste Grüße
Michael