Forum:NX Simulation
Thema:Ergebnisse auf lokales KOS transformieren
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Viany

Beiträge: 14 / 0

NX11 CAM

Servus zusammen,

ich würde gern für einen Knoten die Schweißnaht nach der FKM-Richtlinie nachweisen. Dafür würde ich die Spannungen aus der Simulationen ablesen wollen. Ich benötige zum einen die Normalspannungen quer zur Naht und zum anderen die Schubspannung längs zur Naht. Hierfür habe ich mir schon ein KOS in dem nachzuweisendem Punkt erzeugt. Die X- und Y-Achse liegen Tangential auf den Punkt auf, wobei die X-Achse Längs und die y-Achse quer zu diesem Punkt entlang der Naht liegen.

Wüsste eventuell jemand wie ich dieses KOS in die Simulationen übernehmen und die Spannungen darauf transformieren kann?
Oder denke ich sogar zu komplex und man könnte sich die Spannungen einfacher anzeigen lassen? Da die benötigten Spannungsrichtungen nicht den Achsen des globalen KOS übereinstimmen, dachte ich, dass ich ein eigenes (siehe Bild) erzeug muss.

Beste Grüße

MAXITE

Beiträge: 26 / 0

Moin,
probier doch mal Folgendes: in der .sim im Simulationsnavigator unter KSYS Rechtsklick auf dein Koordinatensystem und dann WCS festlegen. Dann im postprocessing auf PP-Ansicht bearbeiten gehen und unter Ergebnis unter Koordinatensystem rechteckiges Arbeits-KSYS auswählen.