Forum:Blechbauteile und -konstruktion
Thema:Blechteile entschärfen
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Hofe

Beiträge: 433 / 474

Computer: Aldi
Schreibtisch: Ikea
Werkbank: Baumarkt
Software:
1967-2014, viele Updates und SP's, aber sicher nicht alle, deswegen immer wieder Sicherheitslücken

Danke für die Blumen.
Ausschweifend fürchtete ich, weil Matthias nach der Beschreibung gefragt hat, nicht nach Fertigungsmethoden.

Dazu noch 'nen Nachtrag:
Wenn die entschärften Ecken nur der Sicherheit dienen und nicht in Aussparungen anderer Teile passen müssen, dann würde ich den Radius vorziehen und großzügig tolerieren, z.B. R10 +/- 2. Die Toleranz deswegen, falls ein Zulieferer doch mit Radienstempeln arbeitet und einen 10er vielleicht nicht hat, aber dafür einen 9er oder 12er. Als Alternative den gut sichtbaren Hinweis ("If manufactured by punching, roundings can be replaced by chamfers with same size", danke an Rolf für den Grundstock   ) auf die erlaubte Fase, ebenso toleriert, falls technisch möglich. Dem Laserfuzzi mit einer alten Kiste ist der Radius eh lieber, da dynamischerer Verfahrweg.

Anbei noch ein Link zu Werkzeugbeispielen eines bekannten Herstellers, da sieht man sehr schön, wie gestanzte Radien aussehen sollen, und blamablerweise bei dem Blechgewinde, wie die Kante nicht sein soll.

[Edit]
Es wäre ein Traum, Zeichnungen zubekommen bei denen sich der erstellende Diplombastler so viele Gedanken über den Zulieferer gemacht hat. Irgendwann hab ich mal folgenden Leitsatz gelernt, steht unter anderem in dem hier irgendwo erwähntenen Buch "Faszination Blech":

"Die Konstruktion berücksichtigt die Belange der Fertigung"

Kann natürlich nicht jeder die Möglichkeiten aller Zulieferer kennen, aber wenn sich immer mal wieder jemand Gedanken wie Matthias machen würde - vieles würde unkomplizierter und sicher auch oft billiger.
[Edit]

Gute Nacht

Hofe

------------------
So ungenau wie möglich und so genau wie nötig

[Diese Nachricht wurde von Hofe am 10. Mrz. 2008 editiert.]