ifc, Gebäudemodell und liNear / liNear
Musicus 08. Nov. 2016, 11:04

Hallo Forum,

folgende Situation: wir planen gerade unser erstes BIM-Projekt. Da es für alle Beteiligten das erste ist, sehen wir das auch als Testlauf. Es wird auch eher BIM-light werden, da das Ziel eigentlich nur die erleichterte Massenermittlung und Ausschreibung für den GU ist.

Wenn wir wie bisher unsere Planung mit liNear machen, diesmal dann eben komplett in 3D, können wir unser Modell ja über die ifc-Schnittstelle exportieren.
Das Gebäudemodell haben wir als ifc-Datei bekommen und mittels ACA importiert. Es entstehen dwg-Dateien für jede einzelne Etage sowie eine dwg-Datei, in der alle anderen referenziert sind.

Normalerweise referenzieren wir die Grundrisse und arbeiten in unseren Dateien, sodass der Grundriss problemlos getauscht werden kann. Das sollte auch das Ziel mit dem ifc-Modell sein, sonst wird ein Austausch recht schwierig.
Ich kann jetzt aber in der übergeordneten DWG-Datei nicht auf die Objekteigenschaften zugreifen, das geht nur, wenn ich jede Etage separat öffne. Gut, es würde ja reichen, die entsprechende Datei parallel im ACA offen zu haben. Gäbe es denn aber eine Möglichkeit, auf die hinterlegten Informationen mit liNear direkt zuzugreifen? Z.B. auf die U-Werte für die Heizlastberechnung. Wenn ich jede Wand einzeln anklicken muss, um an die Informationen zu kommen, habe ich ja am Ende mehr Arbeit als mit einem herkömmlichen 2D-Plan, in dem ich die Wandaufbauten auf einen Blick sehe und den U-Wert dazu aus einer Tabelle entnehmen kann.
Wenn ich bisher meine 2D-Grundrisse in liNear einfüge, auf die richtigen Höhen entsprechend der Geschosstabelle, dann kann ich ja problemlos von Etage zu Etage springen, was die Ansicht und die Konstruktionshöhe betrifft. Wenn ich aber das ifc-Modell (die übergeordnete Datei) einfüge, funktioniert das zumindest für die Ansicht nicht, auch wenn die Geschosstabelle richtig angelegt ist. Würde es helfen, die einzelnen Geschosse wie gehabt einzeln zu hinterlegen?
Wenn ich im Gebäudemanager die Räume erfasse, geht das ja im 3D-Modell ungleich einfacher, allerdings erkennt der Gebäudemanager nur "von Wänden umschlossenen Luftraum", das ist bei Räumen mit Tür ja alles super, aber bei offenen Bereichen (offene Küchen und Wohnbereiche) ist das hinderlich, da hängen dann immer Wohnzimmer, Küchen und Flure zusammen, es würde nur die Handarbeit bleiben. Gibt es eine Möglichkeit, dass liNear direkt auf den "Raum" zurückgreift? Dieser enthält dann ja auch Informationen zu Temperatur, Luftwechsel etc., dann könnte das Gebäudemodell auch optimal genutzt werden.

Hat jemand so was schon mal gemacht und entsprechende Erfahrungen? Ich wäre dankbar über Anregungen zur Vorgehensweise bei diesen Daten.

Gruß,
Musicus