Abbruchpfeile / WSCAD SUITE
funkentratzer90 09. Jan. 2020, 15:26

Hallo zusammen,

habe aktuell ein Problem bezüglich den Abbruchpfeilen. In meinem Projekt habe ich einen Schaltplan in einem Einbauort angelegt. Da dies mehrmals 1:1 gebaut wird, habe ich neue Einbauorte angelegt und den Plan kopiert.

Jetzt passiert aber, dass mehrere Sendepfeile in Einbauort +A zu dem Empfangspfeil in Einbauort +B verweist. Der Leitungsname ist zwar der Selbe, jedoch wäre es schön, wenn er innerhalt des eigenen Einbauorts bleibt.

Kann man irgendwo die Einstellung machen, dass Abbruchpfeile nicht Ortsübergreifend gesucht werden? Oder hat jemand einen anderen Vorschlag?

MfG

robroy55 10. Jan. 2020, 13:30

Hallo,

das Problem ist bei mir auch schon aufgetaucht. Ich habe vieles probiert um die Zuordnung zu erhalten, hat aber nichts funktioniert. Da nichts funktionierte habe ich die Abbrüche eindeutig gemacht (also feldbezogen).

funkentratzer90 10. Jan. 2020, 14:06

Schade, hab ich mir fast schon gedacht. Ich habe aber zwischenzeitlich noch etwas experimentiert und eine Lösung gefunden, jedoch noch gewartet, ob es was besseres gibt:

In den Einstellungen (Optionen) -> Querverweis kann man die Häkchen ausschalten, dass Anlage und Einbauort mit angezeigt werden. Optisch sieht es natürlich gut aus, für Auswertungen immer noch ein großes Problem. -> KEINE LÖSUNG

Unter Verwaltung -> Abbruchstellen öffnet sich der Manager für Abbruchstellen. Man kann seitlich den Einbauort filtern lassen. Ich lasse mir nur einen Ort anzeigen und schreibe in allen Verbindungsnamen die gleiche Bezeichnung ein. Für den nächsten Einbauort bezeichne ich die Verbindungen einen tick anders. Resultat: Es scheint, als ob dies funktioniert. Was das noch nach sich zieht, wenn die Verbindungen alle den selben Namen haben weiß ich noch nicht. Trotzdem ist die Lösung momentan meine bevorzugte.

MfG

robroy55 11. Jan. 2020, 10:49

Ds Problem ist, dass WSCAD Anlage und Ort ignoriert (Zumindest beim Abbruch). Sonst würde es nicht anlagenübergreifend querverweisen. Ich habe zumindest keine Einstellung gefunden.

Meine Lösung bestand darin einen Teil der Anlage in den Leitungsnamen zu übernehmen.

Absynth07 13. Jan. 2020, 10:43

Moin,

ist doch ganz einfach:

Leitungsname Beispielsweise L24.
Verbindungsname dann passen +A, +B oder wie gewünscht und schon gibt es nur noch passende Zuweisungen!

ralfm 13. Jan. 2020, 10:53

Hach, was war das früher schön: Leitungs-Querverweis -> Sperren: AOK; Einzelende; letztes Ende. Zack. 

DanielPa 14. Jan. 2020, 07:49

Hi,
für die, die mit Makros arbeiten, eine kleine Erleichterung:
Vor den eigentlichen Leitungsnamen den Platzhalter <Anlage> und/oder <Ort> eintragen. Diese werden beim platzieren des Makros automatisch entsprechend der Seite gefüllt.

VG Daniel

funkentratzer90 16. Jan. 2020, 16:39

So wie du hab ich es abschließend auch gemacht. Das kann man recht schön in dem Manager für Abbruchpfeile auch nachträglich machen. Geht dann mit copy & paste