benutzerdefinierte iProperties oder Parameter? / Inventor
mopedfahrerin 13. Apr. 2015, 08:06

Guten morgen zusammen,

ich habe eine grundsätzliche Frage.
Und zwar arbeiten wir seit längerer Zeit mit benutzerdefinierten iProperties (sowohl Text als auch numerisch), die wir in der Zeichnung eingeben und so an das Schriftfeld übergeben.

Jetzt bin ich in den Genuss gekommen, die Vorlagen alle neu aufzubauen, da in den jetzigen ziemlich gehuddelt wurde.
Da ich meine Kenntnisse auch nur durch learning-by-doing erworben habe, wollte ich euch zuerst einmal fragen, was mehr Sinn macht:

1. benutzerdefinierte iProperties anlegen, diese im Bauteil ausfüllen und dann an die Zeichnung übergeben
2. Benutzerparameter anlegen, diese als Exportparameter anwählen und dann erscheinen Sie ja sowieso in den benutzerdefinierten iProperties?

Was ist sinnvoller? Wie würdet Ihr es regeln?

Danke für Eure Antworten und Gruß,

Anita

freierfall 13. Apr. 2015, 08:23

Hallo Anita, teste Mal Punkt 2 dies geht nicht, wenn du in der Parameterliste einen Parameter als Text erzeugen kannst du diesen nicht auf Export setzen.

nimm die benutzerdefinierten IPropertys, es gibt eine sehr schöne Möglichkeit in der Stückliste von der Baugruppe die Ipropertys dann einfach entweder einzeln oder mehrere auf einmal zu befüllen.

Einen Hinweise habe ich noch - nimm nicht die Bauteilnummer als Artikelnummer es sei denn der Dateiname ist die Artikelnummer. Ansonsten ist es auf lange Sicht sinnvoller die Bestandsnummer für die Artikelnummer zu nutzen.

herzlich Sascha