IV Studio: Übergang (de)aktivieren / Inventor
Emmanuel 10. Apr. 2015, 11:40

Für eine Animation in IV Studio wird ein Mitnehmer bewegt. Dieser stößt zu einer bestimmten Zeit gegen ein anderes Bauteil mit unebener Oberfläche und soll so lange auf dessen Oberfläche entlanggleiten, bis beide Bauteile sich nicht mehr berühren. Für die Zeitdauer der Berührung habe ich das mit der Bedingung "Übergang" gelöst. Kann ich für die Animation diese Bedingung aktivieren bzw. deaktivieren? Es gibt eine solche Option in IV Studio, aber ich kann meine Bedingung "Übergang" nicht auswählen.
Oder geht das nicht? Muss ich den Mitnehmer komplett selber steuern? Das wäre dann schon viel Aufwand.
P.S.:Kontaktsatz funktioniert auch nicht.
Vielen Dank für jede Hilfe!

CADboogie 10. Apr. 2015, 12:31

Hallo,

Zitat:
Original erstellt von Emmanuel:
...Dieser stößt zu einer bestimmten Zeit gegen ein anderes Bauteil...

Was passiert denn vorher (vor "einer bestimmten Ziet") mit dem Übergang?

Emmanuel 13. Apr. 2015, 07:44

Vor dieser Zeit soll der "Übergang" deaktiviert sein. Da der Mitnehmer sich einfach geradlinig bewegen soll. Sobald der Mitnehmer das andere Bauteil berührt, soll er auf dessen Oberfläche entlanggleiten, also seine Bahn soll der Oberfläche entsprechen. Dazu soll "Übergang" aktiviert werden. Wen beide Bauteile sich nicht mehr berühren, soll "Übergang" wieder deaktiviert werden.
So wie bei einer Kurvenscheibe, die nur über einen bestimmten Winkelbereich einen Stößel runterdrückt, und auch nur über diesen Bereich an dem Stößel entlanggleitet. Beim restlichen Winkelbereich wird der Stößel wieder durch eine Feder in seine Ursprungsposition gedrückt.
Vllt. gibts dafür ja auch eine andere Lösung als mit "Übergang".

CADboogie 13. Apr. 2015, 08:01

Guten morgen,

und dieser Übergang ist keine "einfache" Kurve, sondern irgendeine beliebige Kontur?
Kannst Du eine Skizze oder ein Bild hier einstellen?

Emmanuel 13. Apr. 2015, 08:06

Das Bauteil, wo der Mitnehmer gegen stößt, hat die Form eines "L", mit Radius in der Ecke. Der Mitnehmer stößt zuerst gegen den senkrechten Teil des "L", rutscht dann runter, über den Radius und weiter auf dem wagerechten Teil des "L" entlang, bis es das "L" verlässt.
Hoffe das hilft, sonst stelle ich noch ein Bild rein.

jupa 13. Apr. 2015, 08:42

Zitat:
Original erstellt von Emmanuel:

sonst stelle ich noch ein Bild rein.

Mach mal.
Die .iam (einschließlich Bauteile) wäre noch zweckmäßiger.

Jürgen

Emmanuel 13. Apr. 2015, 08:57


cad01.png

 
Der Mitnehmer durchläuft die rote Bahn, wenn das "L"-förmige Bauteil nicht vorhanden ist. Die grüne Bahn wird durchlaufen, wenn das "L"-förmige Bauteil vorhanden ist. Man kann sehen, dass beim Durchlaufen der grünen Bahn sich das hellgraue Bauteil etwas um seinen Lagerpunkt (Bolzen in der Mitte des hellgrauen Bauteils) drehen muss, umm die Bewegung zu realisieren. Genau diese Drehung beabsichtige ich, zu erzeugen.