Strukturierte Oberfläche erstellen für Guss? / Rund um AutoCAD
I.Mattes 09. Jan. 2020, 16:10


kreuzflugel.jpg

 
Hallo,

ich hoffe mir kann jemand weiter helfen?

Bei Cinema 4D gibt es die Möglichkeit über die Textur eine raue (strukturierte) Oberfläche darzustellen... siehe beigefügtes Bild.

Nun habe ich das in Cinema 4D erstellte Modell nach AutoCAD übertragen und würde gerne daraus eine Gussform erstellen lassen. In AutoCAD ist aber natürlich die Textur und somit die Oberflächenstruktur nicht vorhanden. Gibt es in AutoCAD ebenfalls eine Möglichkeit mathematische Funktionen auf die Struktur einer Oberfläche anzuwenden, so das man diese nachher zur Gussformenherstellung verwendet werden kann?

Besten Dank für eine Antwort und Liebe Grüße,
Ingo

[Diese Nachricht wurde von I.Mattes am 09. Jan. 2020 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von I.Mattes am 09. Jan. 2020 editiert.]

cadwomen 10. Jan. 2020, 09:54

Hallo Ingo,

ich finde es immer noch spannend was 2die Welt" mit ACAD alles macht / umsetzt usw.

da ich Cinema 4D aber das eher in der Visualisierung als Modellierung einordne bin ich echt gespannt ob das geht , ich geh von Nein aus.

Ich hatte mal einen "Schüler" Goldschmiedemeister der wollte Ringe entwerfen ... da da wie bei dir wahrscheinlich auch
Freiflächen ein Thema sind sind wir bei Alias gelandet inkl Fassung vom Stein , aber selbst dort dürfte die "Gussoberfläche"
schwer umzusetzten sein

cu cw

ida-stade 10. Jan. 2020, 10:36

Moin, moin,
ungetestet und wohl nur über Civil möglich:
aus dem Bild eine tiff-Datei erzeugen und diese wieder für ein DGM verwenden. Die Punktmenge dürfte allerdings hoch sein.
Gruß Dietrich

I.Mattes 10. Jan. 2020, 11:57


kreuzflugel-alt.jpg

 
Guten Morgen,

erst mal Vielen Dank für die schnellen Antworten.

@ida-stade
Du meinst ein digitales Höhenmodel bzw. digitales Oberflächenmodel in Civil 3d. Da die Giesserei, wo ich es herstellen lasse mit Rhino arbeitet, stellt sich die Frage wie man es kombiniert, bzw. in eine Form bringt die Rhino verarbeiten kann. Und wenn es ginge, wäre die Punktmenge im Bezug zum ursprünglichen Entwurf (Siehe Bild) mit einer Dateigröße nach Umwandlung in eine STL-Datei (1,1 GB) wahrscheinlich kleiner.

@cadwomen
Da hast Du recht, Cinema 4D ist eher für die Visualisierung (Animation) geeignet. Dennoch ist es in der Lage STL-Dateien die man für die Modellierung (3D-Druck) benötigt zu exportieren. Doch musste ich die Grenzen des Ganzen bei der ursprünglich geplanten Oberfläche erkennen. (Siehe Bild).

Liebe Grüße,
Ingo

[Diese Nachricht wurde von I.Mattes am 10. Jan. 2020 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von I.Mattes am 10. Jan. 2020 editiert.]